+44 (0)1254 295400

Dokumentenbibliothek

PPE stellt seine Bibliothek mit Broschüren, Zertifikaten und Dokumenten zum Herunterladen zur Verfügung.

Die verschiedenen nachstehend aufgelisteten Dokumente lassen sich als Adobe PDF-Dokument öffnen/herunterladen.
Installieren Sie Adobe PDF Reader (kostenlos).

General
Die feinen Unterschiede zwischen FKM- und FFKM-Elastomeren

Die feinen Unterschiede zwischen FKM- und FFKM-Elastomeren

In diesem Whitepaper beschäftigen wir uns mit den Grundlagen von FKM- und FFKM-Werkstoffen, analysieren ihre Vor- und Nachteile und sehen uns an, wie sich diese auf ihre Eignung für kritische Dichtungsanwendungen auswirken (in englischer Sprache).  TP00119 

Elastomerdichtungen, SIP und CIP – das sollten Sie wissen

Elastomerdichtungen, SIP und CIP – das sollten Sie wissen

In diesem Whitepaper analysieren wir die besten Elastomerdichtwerkstoffe für das Dampfen vor Ort (Steam-in-Place, kurz SIP) und die Reinigung vor Ort (Clean-in-Place, kurz CIP) und werfen einen Blick auf die Herausforderungen, die diese Verfahren stellen.  TP00121

FDA-Konformität von Elastomeren – was sollten Sie wissen?

FDA-Konformität von Elastomeren – was sollten Sie wissen?

Elastomerdichtungen für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie müssen eine Reihe strenger gesetzlicher und Hygienevorschriften erfüllen, zu denen besonders in den USA häufig auch die FDA-Konformität zählt.  In diesem Whitepaper beschäftigen wir uns damit, wie die verwendeten Werkstoffe getestet werden und welche FDA-Konformitätsstufen es gibt – denn nicht alle Dichtungen sind gleich.  TP00126

Weniger Ausgaben für Dichtungen durch Berücksichtigung der Gesamtbetriebskosten

Weniger Ausgaben für Dichtungen durch Berücksichtigung der Gesamtbetriebskosten

Unternehmen stehen laufend unter dem Druck, die Kosten für Verbrauchsgüter wie Dichtungen so weit wie möglich zu senken. Deshalb sind sie ununterbrochen auf der Suche nach Möglichkeiten, Kosten zu reduzieren und gleichzeitig ihre Wirtschaftlichkeit zu erhalten oder zu steigern, und das unter schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen. Häufig sind die unmittelbaren Kosten für Dichtungen nur die Spitze des Eisbergs, doch mit diesen offensichtlichen Kosten gehen versteckte Kosten einher, die sich deutlich weniger leicht erkennen lassen.  Eine Analyse der Gesamtbetriebskosten kann dabei helfen, alle Kosten, die im Zusammenhang mit Kauf und Einsatz bestimmter Dichtungen im Vergleich zu Alternativprodukten entstehen, zu bestimmen.  TP00120

Dichtungstypen aus Fluorelastomer für Pumpenbenutzer: Erläuterung

Dichtungstypen aus Fluorelastomer für Pumpenbenutzer: Erläuterung

Aggressive Pumpenumgebungen können Pumpentechniker vor Probleme stellen. Einerseits ist es unmöglich, die Pumpe so zu konzipieren, dass sie gegenüber allen Arten von Chemikalien beständig ist, während andererseits die Tendenz zu strikter Vorgaben für ein Perfluorelastomer besteht, um alle Eventualitäten zu berücksichtigen, oder aber ein Elastomer mit mittlerer Chemikalienbeständigkeit zu wählen, in der Hoffnung, dass damit die meisten Anwendungen abgedeckt sind. Dieser Artikel untersucht die jüngsten Entwicklungen in der Fluorelastomer-Technologie.

Wahl eines Elastomers mit Beständigkeit gegenüber Dämpfen mit hohen Temperaturen

Wahl eines Elastomers mit Beständigkeit gegenüber Dämpfen mit hohen Temperaturen

Die Optionen für die Abdichtung mit Elastomeren in Umgebungen mit heißem Wasser und Dampf mit Temperaturen bis zu 288 °C sind begrenzt. Die meisten Elastomere werden unter diesen Umständen brüchig und reißen, sodass es zu Leckagen aus Ventilen, Pumpen oder anderen Anlagen kommt. Leckagen wegen gerissener Dichtungen können zu Gefahrensituationen, unnötigen Ausfallzeiten und zum Versagen von Anlagen führen.

In diesem Dokument werden die Eigenschaften von EnDura® E90SR nach der Exposition in Heißdampf detailliert dargestellt und mit anderen handelsüblichen Elastomeren verglichen (In englischer Sprache).

Effektive Abdichtung von Pumpen mit Elastomeren

Effektive Abdichtung von Pumpen mit Elastomeren

Pumpenbenutzer erwarten die maximale Betriebsleistung, verlangen von Ihren Anlagen, und es müssen Dichtungslösungen entwickelt werden, die lange Wartungsintervalle überbrücken können. Diese Bedingungen führen oftmals zu erhöhten Belastungen sowohl der Pumpe als auch der Dichtungen durch Chemikalien, Wärme und Druck, wodurch das Risiko des Dichtungsversagens sowie von Leckagen an der Pumpe vervielfacht wird.

Abdichtung bei niedrigen Temperaturen in Anwendungen mit hohem Druck

Abdichtung bei niedrigen Temperaturen in Anwendungen mit hohem Druck

Es gibt eine große Auswahl an Elastomerwerkstoffen, basierend auf Kriterien wie Chemikalien- und Wärmebeständigkeit. Die Leistung eines Elastomers bei niedrigen Temperaturen wird oftmals nicht berücksichtigt, oder die Angaben zur Leistungsbeschreibung werden vom Endnutzer nicht richtig verstanden. Der Druck der Anwendung macht die Auswahl des Elastomerwerkstoffs noch komplizierter. Es ist bekannt, dass hohe Drücke die Glasübergangstemperatur eines Elastomers erhöhen, wodurch sich die Dichtungsleistung bei niedrigen Temperaturen verringert (In englischer Sprache).

Elektrostatische Entladung bei Halbleitern

Elektrostatische Entladung bei Halbleitern

Technologische Fortschritte in der Halbleiterindustrie bringen eine größere Sensibilität gegenüber der Ausbeute mit sich, wobei der Wunsch nach Kostensenkung ein konstanter Antrieb ist. Die Art und Weise, wie Fehler in einem zunehmend automatisierten Herstellungsprozess behoben werden, spielt eine entscheidende Rolle.

Zerstörerische Verbrauchsmaterialien: Wie sauber sind Ihre Dichtungen?

Zerstörerische Verbrauchsmaterialien: Wie sauber sind Ihre Dichtungen?

Bei der Halbleiterfertigung stellt die mögliche Verunreinigung mit Partikeln und insbesondere mit Metallen eine erhebliche und potenziell kostspielige Bedrohung für die Integrität der Transistoren dar. Obwohl dies vor allem für Front-End-Prozesse gilt, bleibt für alle Phasen des Herstellungsprozesses eine Restgefahr, da viele dieser Schmutzstoffe sehr leicht beweglich sind (In englischer Sprache).

Reinheit oder Plasmabeständigkeit – ist beides möglich?

Reinheit oder Plasmabeständigkeit – ist beides möglich?

Im Rahmen einer Studie wurden verschiedene Elastomerwerkstoffe unter aggressiven chemischen Bedingungen und in Plasma-Umgebungen getestet. Es wurden verschiedene Plasmamodi angewendet, um unterschiedliche Prozessanforderungen widerzuspiegeln. Hierzu zählten Direktparallelplatten, hochdichtes, induktiv gekoppeltes Plasma (ICP) und Quellen, die speziell so konzipiert waren, dass sie einen hohen Gehalt an Radikalen und insbesondere an Fluor-Radikalen erzeugten (In englischer Sprache).

Das spricht für FFKM-Dichtungen im Bereich Life Sciences

Das spricht für FFKM-Dichtungen im Bereich Life Sciences

Weshalb eignen sich FFKM-Elastomerwerkstoffe so ausgezeichnet für Anwendungen im Bereich Life Sciences? In diesem Whitepaper erfahren Sie mehr über die Vorteile von FFKM, welche Eigenschaften es im Vergleich zu anderen Elastomerwerkstoffen aufweist und warum es in vielen Anwendungen in der Lebensmittel- und Milchprodukteindustrie und Pharmazie gerade zum Dichtungsmaterial der Wahl wird.  TP00124

Sieben Gründe für das Versagen von Sanitärklemmendichtungen und wie sie sich vermeiden lassen

Sieben Gründe für das Versagen von Sanitärklemmendichtungen und wie sie sich vermeiden lassen

In der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie der pharmazeutischen Verarbeitung spielen Klemmenanschlussstücke (wie Tri-clamp™ und Tri-clover™) eine wesentliche Rolle bei der Verbindung von Rohren. Sanitärdichtungen sorgen für die Abdichtung dieser Anschlussstücke, doch wenn einmal der Ernstfall eintritt und eine Dichtung versagt, kann es schnell zu Leckagen, Kontamination, Fertigungsverlusten und kostspieligen Ausfallzeiten kommen. In diesem Artikel befassen wir uns mit den häufigsten Gründen dafür, dass Sanitärdichtungen versagen.  TP00127

Abmessung und Spezifikation der richtigen Tri-Clamp®-Sanitärdichtung

Abmessung und Spezifikation der richtigen Tri-Clamp®-Sanitärdichtung

Sanitäranschlussstücke sind ein wesentlicher Bestandteil von Prozessrohrleitungen und werden in zahlreichen Werken der Lebensmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie angewendet. Für eine wirksame Abdichtung muss jedoch die korrekte Dichtung für die jeweilige Anwendung gewählt werden – und das ist gar nicht so einfach. Unterschiedliche Klemmenstandards in verschiedenen Ländern sowie eine fehlerhafte Vermessung der Anschlussstücke können zur Auswahl der falschen Dichtung führen. Dadurch kommt es zu Leckagen, Kontaminationen und kostspieligen Ausfallzeiten.  TP00128

Warum Ihre Tri-clamp®-Sanitärdichtungen aus PTFE/Teflon® möglicherweise ungeeignet sind

Warum Ihre Tri-clamp®-Sanitärdichtungen aus PTFE/Teflon® möglicherweise ungeeignet sind

Polytetrafluorethylen, besser bekannt unter der Abkürzung PTFE oder seinem Markennamen Teflon®, wird häufig als Werkstoff für Sanitärdichtungen in Prozessleitungsverbindungen eingesetzt. PTFE-Dichtungen kommen oft in hygienisch anspruchsvollen Anwendungen zum Einsatz, für die herkömmliche Elastomere wie EPDM, NBR und Silikon ungeeignet sind. Doch was können Sie tun, wenn PTFE-Dichtungen lecken und somit zu Unterbrechungen und Ausfallzeiten führen?  TP00129

Broschüren – Werkstoffe
PPE Broschüre

PPE Broschüre

Precision Polymer Engineering stellt sich vor

Dichtungslösungen für Lebensmittel-, Pharma- und Life-Science-Branchen

Dichtungslösungen für Lebensmittel-, Pharma- und Life-Science-Branchen

Eine Übersicht über die Produkte und Serviceleistungen von PPE für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie und die Biowissenschaften.

NES337 Marine-Broschüre

NES337 Marine-Broschüre

Ein Leitfaden zu vom Verteidigungsministerium (MOD) zugelassenen Werkstoffen für O-Ringe, die in Schiffen und U-Booten zum Einsatz kommen.

Dichtungslösungen für Halbleiteranwendungen

Dichtungslösungen für Halbleiteranwendungen

Eine Übersicht über die Produkte und Serviceleistungen von PPE für die Halbleiterbranche.

Dichtungslösungen für Öl und Gas

Dichtungslösungen für Öl und Gas

Eine Übersicht über die Produkte und Serviceleistungen von PPE für die Öl- und Gasbranche.

Elastomere mit Beständigkeit gegen Explosive Dekompression

Elastomere mit Beständigkeit gegen Explosive Dekompression

Eine Zusammenfassung internationaler ED-Prüfnormen (NORSOK, TOTAL, NACE und ISO23936) und Einzelheiten darüber, welche Normen die einzelnen PPE-Werkstoffe erfüllen.

Sauergasbeständige Elastomere

Sauergasbeständige Elastomere

Eine Zusammenfassung internationaler H2S-Prüfnormen (NORSOK, API 6A und ISO10423) und Einzelheiten darüber, welche PPE Werkstoffe geprüft und zertifiziert wurden.

Perlast ICE

Perlast ICE

Die ultimativen Perfluorelastomere für Dichtungsanwendungen, bei denen Chemikalienbeständigkeit und Leistung bei extrem niedrigen Temperaturen entscheidend sind.

Kimura Elastomere

Kimura Elastomere

Ein einzigartiges Sortiment vollständig organischer Elastomere für Halbleiterdichtungsanwendungen, bei denen eine extreme Plasmabeständigkeit erforderlich ist.

Detectaseal Elastomere

Detectaseal Elastomere

Ein Sortiment an röntgen- und metalldetektierbaren Elastomeren für Anwendungen in der Lebensmittelverarbeitung, bei denen die Eindämmung von Kontaminationen entscheidend ist.

EnDura Elastomere

EnDura Elastomere

Das ultimative Sortiment an Elastomeren für Dichtungsanwendungen in den aggressivsten Hochdruckumgebungen weltweit.

Elastomere für Diesel- und Gasmotoren

Elastomere für Diesel- und Gasmotoren

Einzelheiten zu PPE-Klassen, die für Diesel- und Gasmotoren formuliert wurden und im Schiffsbau sowie in der Energieerzeugungsbranche zum Einsatz kommen.

Perlast Perfluorelastomere für Lebensmittel und Pharmazie

Perlast Perfluorelastomere für Lebensmittel und Pharmazie

Eine Übersicht über die Produkte, Anwendungen und Vorteile der Verwendung von Perlast-Perfluorelastomeren in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie für biomedizinische Anwendungen.

Perlast Perfluorelastomere für die Öl- und Gasindustrie

Perlast Perfluorelastomere für die Öl- und Gasindustrie

Eine Übersicht über die verschiedenen Produkte, Anwendungen und Vorteile der Verwendung von Perlast® Perfluorelastomeren in der Öl- und Gasindustrie.

MicroFORM Broschüre

MicroFORM Broschüre

Mikrogeformte Hochleistungs-Elastomerkomponenten für kritische Anwendungen.

Perlast® G65HP Datenblatt

Perlast® G65HP Datenblatt

Hervorragendes, gegenüber Plasma mit hohem Radikalgehalt beständiges Perfluorelastomer für Halbleiteranwendungen.

Broschüren – Produkte
Dissipative Endeffektoren

Dissipative Endeffektoren

Endeffektor-Pads mit fortschrittlichen dissipativen Elastomeren zur Verringerung von Schäden durch elektrostatische Entladung.

Federdichtungen

Federdichtungen

Federdichtungen für die Verwendung in Ölförderanlagen, die bei extrem hohen Drücken und mit aggressiven Chemikalien arbeiten.

Zertifikate für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie

Zertifikate für Elastomerwerkstoffe, die gemäß den Normen der Lebensmittel-, Milch-, Getränke-, Trinkwasser- und Pharmaindustrie getestet wurden.

3A 18-03 Zertifizierung

3A 18-03 Zertifizierung

3-A Sanitary Standards 18-03 für Kautschuk und kautschukartige Werkstoffe für die mehrfache Nutzung als Produktkontaktfläche in Molkereianlagen.

FDA-Zertifikat A-D

FDA-Zertifikat A-D

Elastomerwerkstoffe, die den Anforderungen gemäß FDA CFR 21.177.2600 Absätze A bis D (Trockenlebensmittel) entsprechen.

FDA-Zertifikat A-F

FDA-Zertifikat A-F

Elastomerwerkstoffe, die den Anforderungen gemäß FDA CFR 21.177.2600 Absätze A bis F (fettige Lebensmittel) entsprechen.

FDA-Zertifikat FFKM Perlast

FDA-Zertifikat FFKM Perlast

Perfluor-Elastomerwerkstoffe, die den Anforderungen gemäß FDA CFR 21.177.2600 Absätze A bis F und CFR 21.177.2400 Absatz D entsprechen.

USP Klasse VI <87>

USP Klasse VI <87>

Zertifikat zur Bestätigung, dass Elastomere von PPE die Anforderungen des United States Pharmacopeia USP Tests zur biologischen Reaktivität in vitro erfüllen.

USP Klasse VI <88> 70C

USP Klasse VI <88> 70C

Zertifikat zur Bestätigung, dass Elastomere von PPE die Anforderungen des United States Pharmacopeia USP <88> biologischen Tests für Kunststoffe, Klasse VI bei 70 °C erfüllen.

USP Klasse VI <88> 121C

USP Klasse VI <88> 121C

Zertifikat zur Bestätigung, dass Elastomere von PPE die Anforderungen des United States Pharmacopeia USP biologischen Tests für Kunststoffe, Klasse VI bei 121 °C erfüllen.

WRAS Trinkwasser (FPM)

WRAS Trinkwasser (FPM)

Zertifikat zur Bestätigung, dass V70Q (FKM) die Anforderungen gemäß den Normen BS6920-1:2000 WRAS für Trinkwasser erfüllt.

EG 1935/2004 Erklärung

EG 1935/2004 Erklärung

Erklärung, dass Elastomere von PPE die Anforderungen gemäß den EG 1935/2004 Verordnungen erfüllen.

EG 2023/2006 Erklärung

EG 2023/2006 Erklärung

Erklärung, dass Elastomere von PPE die Anforderungen gemäß den EG 2023/2006 Verordnungen erfüllen.

Zertifikat für ADI-Freiheit

Zertifikat für ADI-Freiheit

Erklärung, dass Elastomere von PPE keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs (ADI) enthalten und daher BSE-/TSE-frei in Bezug auf Herkunft, Herstellung und Verarbeitung sind.

Zertifikat für ADI-Freiheit von FFKM

Zertifikat für ADI-Freiheit von FFKM

Erklärung, dass PPE Perfluorelastomere (Perlast®) keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs (ADI) enthalten und daher BSE-/TSE-frei in Bezug auf Herkunft, Herstellung und Verarbeitung sind.

WRAS Trinkwasser (VMQ)

WRAS Trinkwasser (VMQ)

Zertifikat zur Bestätigung, dass S71U (VMQ) die Anforderungen gemäß den Normen BS6920-1:2000 WRAS für Trinkwasser erfüllt.

Zertifikate RGD-Prüfung

Prüfbescheinigungen gemäß der Standards NORSOK, TOTAL, NACE und ISO23936 Schnelle Gasdekompression (RGD).

Perlast G92E

Perlast G92E

TOTAL Allgemeine Spezifikation GS EP PVV 142 Rev 09 , Zertifkat der RGD-Prüfung

Technische Informationen
Gummilebensdauer Gruppen und Lagerung

Gummilebensdauer Gruppen und Lagerung

Empfohlene Lagerbedingungen und Haltbarkeit von Elastomeren/Gummi.

Chemische Verträglichkeit von Elastomeren

Chemische Verträglichkeit von Elastomeren

Ein Leitfaden für die chemische Verträglichkeit von mehr als 1000 verschiedenen Medien gegenüber den wichtigsten Polymerarten.

Qualität ist unsere Priorität

Qualität ist unsere Priorität

In diesem Dokument wird erläutert, wie PPE seiner Verpflichtung nachkommt, qualitativ hochwertige Elastomerdichtungen und Komponenten zu liefern. Dies umfasst unter anderem Sichtprüfungen, die Bemaßung von O-Ringen, Farbvariationen, Messen der Härte und Berichterstattung (ISIR, FAIR und PPAP).

Zertifikate Qualität/Sicherheit/Umwelt
NADCAP-Zertifikat

NADCAP-Zertifikat

Zertifikat zum Nachweis der Einhaltung und Anerkennung der Akkreditierung für Elastomerdichtungen.

AS9100- bzw. ISO9001-Zertifizierung

AS9100- bzw. ISO9001-Zertifizierung

Das Qualitätsmanagementsystem gilt für Konstruktion, Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Formen, Dichtungen, Extrusions- und Verbund-Komponenten in natürlichen und synthetischen Werkstoffen.

ISO 45001-Zertifizierung

ISO 45001-Zertifizierung

Der Geltungsbereich dieser Zulassung umfasst Konstruktion, Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Formen, Dichtungen, Extrusions- und Verbund-Komponenten in natürlichen und synthetischen Werkstoffen.

ISO 14001 Zertifizierung

ISO 14001 Zertifizierung

Das Umwelt-Managementsystem gilt für Konstruktion, Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Formen, Dichtungen, Extrusions- und Verbund-Komponenten in natürlichen und synthetischen Werkstoffen.

JOSCAR-Zertifikat

JOSCAR-Zertifikat

JOSCAR registriertes Lieferantenzertifikat

Richtlinien
Umweltrichtlinien

Umweltrichtlinien

Die Umweltrichtlinien von PPE

Qualitätsrichtlinien

Qualitätsrichtlinien

Die Qualitätsrichtlinien von PPE

Abonnieren Sie den vierteljährlichen Newsletter von PPE, damit Sie immer frühzeitig über alle Neuigkeiten informiert werden
Danke, dass Sie den Newsletter abonniert haben.

Zunächst benötigen wir einige Angaben von Ihnen

Geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein, um auf das Datenblatt zuzugreifen.

* Keine Sorge, wir werden Sie nicht spammen und Sie können sich jederzeit abmelden